zurück

BIOGRAFIE WILLI SITTE

Home

 

1921

geboren in Kratzau/Böhmen

1936–39

Besuch der Kunstschule des Nordböhmischen Gewerbemuseums in Reichenberg

1939–40

Studium an der Meisterschule für Malerei in Kronenburg/Eifel

1941–45

Kriegsdienst im Zweiten Weltkrieg,
im Apennin schließt er sich 1944 italienischen Partisanen an

1945–46

freischaffender Künstler in Mailand, danach Rückkehr in die Tschechos-lowakei

1947

Übersiedlung nach Halle

1948

Anschluss an die Hallenser Künstlervereinigung »Die Fähre«

ab 1950

Mitglied des neu gegründeten Verbandes Bildender Künstler Deutsch-lands

1951–86

Dozent an der späteren Hochschule für Industrielle Formgestaltung in Halle

ab 1972

Direktor der Sektion Bildende und Angewandte Kunst der Hochschule für Industrielle Formgestaltung

1974–88

Präsident des Verbandes Bildender Künstler der DDR

 

lebt in Halle